Surfclub Hachen-Sorpesee e.V.

Mit dem Wind über das Wasser fliegen und dabei die Gesetze der Schwerkraft vergessen. Eins sein mit dem Board und dem Segel und den Rausch der Geschwindigkeit spüren. Windsurfen ist ein ganz besonderer Sport mit großer Faszination. Es bietet ein intensives Naturerlebnis und dabei kann jeder vom Kind bis zum Senior auf dem Windsurfboard über das Wasser gleiten und mit den Elementen spielen.

Windsurfen lernen

Windsurfen lernen

Windsurfen (früher auch Brettsegeln oder Stehsegeln genannt) ist eine Wassersportart, bei der man, auf einem Surfbrett stehend, ein Segel zur Fortbewegung nutzt. Das Segel ist dreh- und kippbar mit dem Brett verbunden, was spektakuläre Manöver und Tricks ermöglicht.

Die in den USA entwickelte Sportart wurde zur Trendsportart und hat sich weltweit etabliert. Ein Breitensport und Funsport ist Windsurfen aber längst geworden. Quer durch alle Berufs- und Altersgruppen – vom 10-jährigen Schüler bis zum 75-jährigen Rentner – haben sich an den Surfspots Gemeinschaften entwickelt, sowie bei uns beim Surfclub-Hachen-Sorpesee e.V.

Lust bekommen?

Die Schwierigkeit beim Windsurfen besteht hauptsächlich in der Fähigkeit, das Gleichgewicht des eigenen Körpers mit der Segelstellung zum Wind zu kontrollieren. Bei uns könnt ihr das Windsurfen in entsprechenden Kursen erlernen. Dies wird durch besonderes Anfängermaterial ermöglicht.

Unsere Boards bieten für Anfänger ein hohes Maß an Kippstabilität, was es euch einfacher macht, sich auf die Segelsteuerung zu konzentrieren.

Windsurftraining

Windsurftrainung für Erwachsene und Kinder

Samstag von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr am Vereinsgelände am Sorpesee

Unsere beim Deutschen Segler Verband qualifizierten und regelmäßig fortgebildeten Surflehrer werden euch die grundlegenden Techniken des Windsurfens gerne beibringen, so dass ihr nach kurzer Zeit das Board sicher bei leichtem Wind steuern könnt. Wir sind berechtigt die offizielle DSV-Windsurflizenz auszustellen.

Die richtige Verwendung von Fußschlaufen und Trapez wird in den Trainings vermittelt. Auch zeigen euch die Surflehrer gerne Freestylemanöver.

Sicherheit

Mit dem clubeigenen Elektroboot werden die Trainings begleitet, so dass ihr jederzeit sicher zurück ans Ufer gebracht werden könnt. Windsurfer sollten sicher schwimmen können und allgemein fit sein. Auch sollte es für euch kein Problem sein mit dem Kopf kurz unterzutauchen. Beim Windsurfen werden Neoprenanzüge und -schuhe benutzt, welche vor Auskühlen und Verletzungen schützen.

Surflehrer-Team

Surflehrer-Team und Kontakt

Das Surflehrer-Team von links nach rechts:

Yannik Fricke

Meinolf Fricke

Lucas Großkreutz

Lukas Müller

Für Fragen rundum das Windsurfen, SUP und den Verein stehen wir euch immer gerne zur Verfügung, sprecht uns einfach an.

Anmeldung für Schnuppersurfen, Surfkurse und Materialeinweisung unter:

+ 49 171 1172 331

Windsurfer auf dem Sorpesee

Windsurfen auf dem Sorpesee

Die in den Jahren 1926 bis 1935 erbaute Sorpetalsperre hat als Überjahresspeicher vor allem die Aufgabe, die anderen Ruhrverbandstalsperren bei der Sicherung der Niedrigwasseraufhöhung der Ruhr zur Wasserversorgung zu unterstützen.

Daneben dient die Sorpetalsperre auch der lokalen Trinkwasser- und Energiegewinnung.(Quelle: Ruhrverband)

Durch die südwestliche Orientierung und die in Deutschland vorwiegend westlichen vorkommenden Winde eignet sich der Sorpesee aber auch ideal zum Windsurfen. Bei Süd-West-Winden wird parallel zum Damm gesurft. Die gegenüberliegende Uferseite ist dabei ca. 600 m entfernt.

Das überwiegend steinige Ufer fällt schnell steil ab, sodass bereits nach wenigen Metern ein Stehen nicht mehr möglich ist. Die tiefste Stelle befindet sich in ca. 56 m Tiefe.

Aus diesem Grund ist der Sorpesee auch ideal zum Foil-Windsurfen und Wing-Foiling geeignet.